Anwendung - Atlasprofilax HP Biesterfeldt

Menü
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Anwendung

Atlas war in der Griechischen Mythologie der Titan, der den Himmel trägt.

Auch der menschliche Atlas hat "schwere Aufgaben" zu erfüllen.
Eine Atlaskorrektur richtet den Körper wieder auf
Der oberste Halswirbel Atlas hält eine Schlüsselposition für den gesamten Körper inne, da  von hieraus die Steuerung des zentralen Nervensystems und der Druckausgleich für  Rückenmark und Rückenmarksflüssigkeit erfolgen

Ebenso sind hier feinste Nervenbahnen und Blutgefässe lokalisiert. Durch die Fehlstellung des Atlas kann ein erhöhter Druck auf das Gefäßsystem ausgelöst werden, was eine Erklärung dafür ist warum so oft Blutdruckprobleme und Durchblutungsstörungen entstehen.

Durch die Balance des Atlas kann das Gleichgewicht von Nerven, Muskeln und Organen wieder hergestellt werden. Weiter Informationen finden Sie in dem Atlaspraxis Flyer.
.
.
Studie über die Wirksamkeit der ATLASPROFILAX
Zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung von:
Blago Karlić, D.E.M. - Atlasprof
AtlasPROfilax® Academy Switzerland
www.atlasprofilax-hrvatska.com
www.atlasprofilax.ch

AtlasPROfilax Centar Split
Dinka Šimunovića 6
21 000 Split
00385 92 297 4487
.
Sollten Sie noch Fragen haben, dürfen Sie gerne anrufen!
Wir freuen uns auf Ihr Feedback
Veröffentlichen Sie doch eine Rezesion in unserem Google-Profil
Der Patient ist der wichtigste Besucher in unserem Hause
Naturheilpraxis HP Klaus Biesterfeldt Herzog-Wolfgang-Str. 4b 76887 Bad Bergzabern
Tel.: 0 63 43 - 93 84 20 / 22 Fax: 0 63 43 - 93 84 21 E-Mail:leisewelt @ t-online.de
Handy: 0170 3872444

Sprechzeiten: Montag - Freitag 08.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr
außer Mittwoch und Freitag Nachmittag

© Heilpraktiker Klaus Biesterfeldt 2005/22
Naturheilpraxis HP Klaus Biesterfeldt
Herzog-Wolfgang-Str. 4b 76887 Bad Bergzabern
Tel.: 06343 - 938420 / 22 Fax: 06343 - 938 21
E-Mail::leisewelt @ t-online.de
Sprechzeiten:
Mo - Fr 08.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 19.00 Uhr
außer Mittwoch und Freitag Nachmittag

© Heilpraktiker Klaus Biesterfeldt 2005/22
Zurück zum Seiteninhalt